Bürgerinformation

quartier-ummeln

Klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Darstellung.

Das Quartier Zedernstraße bezeichnet die ehemaligen Offizierswohnungen der britischen Armee im Kernbereich von Bielefeld-Ummeln.
Es wird begrenzt von der Gütersloher Straße, der Steinhagener Straße und der Umlostraße.

Die Stadt Bielefeld hat im Herbst 2015 beschlossen bis zu 560 geflüchtete Menschen in den 112 Wohneinheiten unterzubringen.

Dabei handelt es sich, im Gegensatz zum Oldentruper Hof nicht um eine Erstaufnahmeeinrichtung.
Die Menschen, die hier untergebracht werden, sind der Stadt Bielefeld zugewiesen und bleiben mindestens bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens vor Ort.

Die Organisation vor Ort liegt seit Mitte November 2015 in den Händen der Bielefelder Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft (BGW), der ARBEITERWOHLFAHRT Kreisverband Bielefeld e.V. (AWO) und dem Sicherheitsdienst BESURE.

Neben der Flüchtlingsbetreuung durch mehrsprachige Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter werden die Nachbarschaftsbegleitung und Quartiersarbeit in Ummeln zentrale Rollen im Rahmen der zukünftigen Gestaltung des Stadtteils zukommen.

Quartiersarbeit und Nachbarschaftsbegleitung der Ummelner Bürgerinnen und Bürger

Angelehnt an die langjährigen positiven Erfahrungen aus der Quartiersarbeit im Ostmannturmviertel, in Sieker und in Sennestadt wird es auch in Ummeln eine Quartiersarbeit geben.

Das Ziel der Quartiersarbeit ist die aktive Einbindung der Ummelner Bürgerinnen und Bürger, der Vereine und Organisationen und der Kaufmannschaft vor Ort.

Es gilt miteinander im Gespräch zu bleiben, Ängste und Befürchtungen abzubauen, gemeinsame Ideen zu entwickeln und die Attraktivität Ummelns weiter zu steigern.

Dazu sind verschiedene Wege denkbar, wie zum Beispiel:

  • Die Einbindung vorhandener Strukturen, Arbeitskreise, Interessengemeinschaften etc.
  • Die Gründung eines Nachbarschaftsrates als Gremium für Bürgerinnen und Bürger
  • Ein Runder Tisch mit allen Akteueren im Stadtteil
  • Verschiedene Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, lokale Ökonomie, bürgerschaftliches Engagement etc.

Erste Kontakte zu Vereinen, Organisationen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern sind bereits geknüpft.

Diese Internetseite ist gleichzeitig auch die zentrale Quelle für alle Informationen rund um das Quartier Zedernstraße und die Quartiersarbeit in Ummeln.

Vor Ort finden Sie uns während unserer Sprechstunden im Quartiersbüro in der Erlenstraße 5 im Erdgeschoss.
Außerdem erreichen Sie uns natürlich auch telefonisch, per Mail oder über das Kontaktformular auf dieser Internetseite.

Unser Quartiersbüro, in dem wir gemeinsam mit den Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern, die die geflüchteten Menschen betreuen, arbeiten, ist der zentrale Anlaufpunkt für alle Fragen und Anliegen rund um die Quartiersarbeit und Nachbarschaftsbegleitung.


Im Rahmen der Studie „Gelingende Integration im Quartier“ im Auftrag des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW wurde das Quartier Zedernstraße evaluiert.

Die Ergebnisse finden sich im Abschlussbericht: