Erstes internationales Weihnachtskaffeetrinken im Ev. Gemeindehaus Ummeln

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein gutes Gemeinschaftserlebnis war das erste internationale Weihnachtskaffeetrinken im Ev. Gemeindehaus Ummeln. Die Kirchengemeinde und der Verein BIntegration e.V. hatten alle, die am zweiten Weihnachtsfeiertag nicht allein zu Hause sein möchten zu Kaffee und Kuchen Schnittchen und Punsch eingeladen. Gekommen waren über 75 Menschen aus 8 Nationen.

Die Weihnachtsgeschichte wurde mit Bildern auf deutsch, arabisch, kurdisch und persisch gelesen.  „Das hatten wir in unsere Gemeinde noch nie“, freute sich Pastorin Annette Kleine.  „Stille Nacht“, „O du fröhliche“ und andere bekannte Weihnachtslieder wurden von Diane Spiekerkötter am Klavier begleitet  gerne gesungen. Die Kinder bekamen schließlich  vom diesmal arabischen Nikolaus kleine Geschenke, die von freundlichen Menschen gestiftet worden waren.

Von der Bäckerei Bürenkemper und der Fleischerei Frank Nieweler war das Essen gespendet worden. Zahlreiche Helferinnen und Helfer hatten  den festlichen Rahmen vorbereitet und am Ende alles im Nu wieder aufgeräumt.

„Wir haben es nicht bereut, hier gewesen zu sein“, sagten zwei ältere Frauen, die gekommen waren, weil es das erste Weihnachtsfest ohne ihre verstorbenen Männer war. „Man muss rausgehen und Kontakt suchen“, meinten sie. Und das war in der fröhlichen Atmosphäre dieses weihnachtlichen Nachmittags nicht schwer.

Text: Annette Kleine