Infoveranstaltung für geflüchtete Menschen zum Verhalten in Deutschland

Das Westfalen Blatt berichtete über unsere Infoveranstaltung:

Bei roter Ampel geht man nicht über die Straße, Kinder dürfen nicht geschlagen werden, und im Notfall alarmiert man mit der Rufnummer 112 die Rettung. Was für die meisten in Deutschland aufgewachsenen Menschen selbstverständlich ist, kann für Zuwanderer aus anderen Kulturkreisen ein Novum bedeuten.

Deshalb hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) nun in einem Pilotversuch eine Informationsveranstaltung zu den Themen »Allgemeines Recht« und »Erste Hilfe« durchgeführt. Mehr als 100 Flüchtlinge aus dem Wohnquartier Zedernstraße kamen ins Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Ummeln, um sich über grundsätzliche Verhaltensregeln aufklären zu lassen.

Weiterlesen

Quelle: Westfalen Blatt