Engagieren Sie sich als WG- und Familienpaten

Um die neu hinzugezogenen Menschen in Ummeln  ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten, gibt es die Idee von Familien- und WG-Patenschaften.
Diese Patenschaften sollen den Menschen ermöglichen, bei uns anzukommen und in unseren Ort integriert zu werden.

Wie funktioniert eine solche Patenschaft?

Interessierte Familien, Paare und Einzelpersonen begleiten eine geflüchteten Familie, eine Einzelperson oder ein Wohngemeinschaft und spendet Zeit für diese Menschen.

Möglich sind zum Beispiel:

  • Alltagsbegleitung beim Einkauf, zu Arten oder Behörden
  • Kultur- und Stadtvorstellung, z.B. Stadtbesichtigung
  • Unterstützung beim Spracherwerb
  • Regelmäßige Treffen und Unternehmungen, Ausflüge, gemeinsames Kochen etc.

Wichtig:
Als Pate engagiert man sich ehrenamtlich und ohne Entgelt.
Die geflüchteten Menschen und die Paten bestimmen die Inhalte der Patenschaft selbst.
Die Dauer einer Patenschaft orientiert sich am Bedarf im Einzelfall.

Voraussetzung für eine Patenschaft ist die Vorlage eines eintragungsfreien, erweiterten Führungszeugnisses.
Im Quartiersbüro Zedernstraße können Sie die Vorlage zur Beantragung eines kostenfreien Führungszeugnisses bei Imke Meyer quartier.zedernstrasse@awo-bielefeld.de erhalten.

Weitere Informationen über eine Patenschaft erhalten Sie von:

Nora Bethlehem-Hinsen, E-Mail: Patenschaften-in-Ummeln@gmx.de
Sven Borgsen, E-Mail: sven.borgsen@verband-brackwede.de
Irina Grinko – Tel.: 0521 329 404 -23, E-Mail: sozialarbeit.zedernstrasse@awo-bielefeld.de