Bür­ger­infor­ma­ti­on

quartier-ummeln

Kli­cken Sie auf das Bild für ei­ne ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung.

Das Quar­tier Ze­dern­stra­ße be­zeich­net die ehe­ma­li­gen Of­fi­ziers­woh­nun­gen der bri­ti­schen Ar­mee im Kern­be­reich von Bie­le­feld-Um­meln.
Es wird be­grenzt von der Gü­ters­lo­her Stra­ße, der Stein­ha­ge­ner Stra­ße und der Um­lo­stra­ße.

Die Stadt Bie­le­feld hat im Herbst 2015 be­schlos­sen bis zu 560 ge­flüch­te­te Men­schen in den 112 Wohn­ein­hei­ten un­ter­zu­brin­gen.

Da­bei han­delt es sich, im Ge­gen­satz zum Ol­den­tru­per Hof nicht um ei­ne Erst­auf­nah­me­ein­rich­tung.
Die Men­schen, die hier un­ter­ge­bracht wer­den, sind der Stadt Bie­le­feld zu­ge­wie­sen und blei­ben min­des­tens bis zum Ab­schluss ih­res Asyl­ver­fah­rens vor Ort.

Die Or­ga­ni­sa­ti­on vor Ort liegt seit Mit­te No­vem­ber 2015 in den Hän­den der Bie­le­fel­der Ge­mein­nüt­zi­gen Woh­nungs­ge­sell­schaft (BGW), der AR­BEI­TER­WOHL­FAHRT Kreis­ver­band Bie­le­feld e.V. (AWO) und dem Si­cher­heits­dienst BE­S­U­RE.

Ne­ben der Flücht­lings­be­treu­ung durch mehr­spra­chi­ge So­zi­al­ar­bei­te­rin­nen und So­zi­al­ar­bei­ter wer­den die Nach­bar­schafts­be­glei­tung und Quar­tiers­ar­beit in Um­meln zen­tra­le Rol­len im Rah­men der zu­künf­ti­gen Ge­stal­tung des Stadt­teils zu­kom­men.

Quar­tiers­ar­beit und Nach­bar­schafts­be­glei­tung der Um­mel­ner Bür­ge­rin­nen und Bür­ger

An­ge­lehnt an die lang­jäh­ri­gen po­si­ti­ven Er­fah­run­gen aus der Quar­tiers­ar­beit im Ost­mann­turm­vier­tel, in Sie­ker und in Sen­ne­stadt wird es auch in Um­meln ei­ne Quar­tiers­ar­beit ge­ben.

Das Ziel der Quar­tiers­ar­beit ist die ak­ti­ve Ein­bin­dung der Um­mel­ner Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, der Ver­ei­ne und Or­ga­ni­sa­tio­nen und der Kauf­mann­schaft vor Ort.

Es gilt mit­ein­an­der im Ge­spräch zu blei­ben, Ängs­te und Be­fürch­tun­gen ab­zu­bau­en, ge­mein­sa­me Ide­en zu ent­wi­ckeln und die At­trak­ti­vi­tät Um­melns wei­ter zu stei­gern.

Da­zu sind ver­schie­de­ne We­ge denk­bar, wie zum Bei­spiel:

  • Die Ein­bin­dung vor­han­de­ner Struk­tu­ren, Ar­beits­krei­se, In­ter­es­sen­ge­mein­schaf­ten etc.
  • Die Grün­dung ei­nes Nach­bar­schafts­ra­tes als Gre­mi­um für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger
  • Ein Run­der Tisch mit al­len Ak­teue­ren im Stadt­teil
  • Ver­schie­de­ne Ar­beits­krei­se zu The­men wie Bil­dung, lo­ka­le Öko­no­mie, bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment etc.

Ers­te Kon­tak­te zu Ver­ei­nen, Or­ga­ni­sa­tio­nen und en­ga­gier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern sind be­reits ge­knüpft.

Die­se In­ter­net­sei­te ist gleich­zei­tig auch die zen­tra­le Quel­le für al­le In­for­ma­tio­nen rund um das Quar­tier Ze­dern­stra­ße und die Quar­tiers­ar­beit in Um­meln.

Vor Ort fin­den Sie uns wäh­rend un­se­rer Sprech­stun­den im Quar­tiers­bü­ro in der Er­len­stra­ße 5 im Erd­ge­schoss.
Au­ßer­dem er­rei­chen Sie uns na­tür­lich auch te­le­fo­nisch, per Mail oder über das Kon­takt­for­mu­lar auf die­ser In­ter­net­sei­te.

Un­ser Quar­tiers­bü­ro, in dem wir ge­mein­sam mit den So­zi­al­ar­bei­te­rin­nen und So­zi­al­ar­bei­tern, die die ge­flüch­te­ten Men­schen be­treu­en, ar­bei­ten, ist der zen­tra­le An­lauf­punkt für al­le Fra­gen und An­lie­gen rund um die Quar­tiers­ar­beit und Nach­bar­schafts­be­glei­tung.


Im Rah­men der Stu­die “Ge­lin­gen­de In­te­gra­ti­on im Quar­tier” im Auf­trag des Mi­nis­te­ri­ums für Bau­en, Woh­nen, Stadt­ent­wick­lung und Ver­kehr des Lan­des NRW wur­de das Quar­tier Ze­dern­stra­ße eva­lu­iert.

Die Er­geb­nis­se fin­den sich im Ab­schluss­be­richt: