En­ga­gie­ren Sie sich als WG- und Fa­mi­li­en­pa­ten

Um die neu hin­zu­ge­zo­ge­nen Men­schen in Um­meln  ein Stück auf ih­rem Weg zu be­glei­ten, gibt es die Idee von Fa­mi­li­en- und WG-Pa­ten­schaf­ten.
Die­se Pa­ten­schaf­ten sol­len den Men­schen er­mög­li­chen, bei uns an­zu­kom­men und in un­se­ren Ort in­te­griert zu wer­den.

Wie funk­tio­niert ei­ne sol­che Pa­ten­schaft?

In­ter­es­sier­te Fa­mi­li­en, Paa­re und Ein­zel­per­so­nen be­glei­ten ei­ne ge­flüch­te­ten Fa­mi­lie, ei­ne Ein­zel­per­son oder ein Wohn­ge­mein­schaft und spen­det Zeit für die­se Men­schen.

Mög­lich sind zum Bei­spiel:

  • All­tags­be­glei­tung beim Ein­kauf, zu Ar­ten oder Be­hör­den
  • Kul­tur- und Stadt­vor­stel­lung, z.B. Stadt­be­sich­ti­gung
  • Un­ter­stüt­zung beim Sprach­er­werb
  • Re­gel­mä­ßi­ge Tref­fen und Un­ter­neh­mun­gen, Aus­flü­ge, ge­mein­sa­mes Ko­chen etc.

Wich­tig:
Als Pa­te en­ga­giert man sich eh­ren­amt­lich und oh­ne Ent­gelt.
Die ge­flüch­te­ten Men­schen und die Pa­ten be­stim­men die In­hal­te der Pa­ten­schaft selbst.
Die Dau­er ei­ner Pa­ten­schaft ori­en­tiert sich am Be­darf im Ein­zel­fall.

Vor­aus­set­zung für ei­ne Pa­ten­schaft ist die Vor­la­ge ei­nes ein­tra­gungs­frei­en, er­wei­ter­ten Füh­rungs­zeug­nis­ses.
Im Quar­tiers­bü­ro Ze­dern­stra­ße kön­nen Sie die Vor­la­ge zur Be­an­tra­gung ei­nes kos­ten­frei­en Füh­rungs­zeug­nis­ses bei Im­ke Mey­er quartier.zedernstrasse@awo-bielefeld.de er­hal­ten.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen über ei­ne Pa­ten­schaft er­hal­ten Sie von:

No­ra Beth­le­hem-Hin­sen, E-Mail: Patenschaften-in-Ummeln@gmx.de Sven Borg­sen, E-Mail: sven.borgsen@verband-brackwede.de Iri­na Grinko — Tel.: 0521 329 404 -23, E-Mail: sozialarbeit.zedernstrasse@awo-bielefeld.de