10 Mo­na­te Kin­der­gar­ten­ar­beit im Quar­tier- Ein Rück­blick und Aus­blick für die Zu­kunft

Seit Be­ginn der Kin­der­gar­ten­ar­beit An­fang De­zem­ber 2015 be­steht ei­ne sehr gu­te Zu­sam­men­ar­beit mit den Kin­der­gär­ten in Um­meln. Der Zu­zug von vie­len Fa­mi­li­en mit klei­nen Kin­dern hat uns vor gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen ge­stellt. Durch gu­te und en­ge Zu­sam­men­ar­beit konn­ten wir die­se schwie­ri­ge Zeit ge­mein­sam gut ge­stal­ten.

img-20160928-wa0007

v.l.: Kirs­ten Hops­ter, Ay­se­gül Kö­se, Fi­ras Qunneis und Sven Borg­sen

Zu­sam­men­ar­beit mit dem Ich­tys Fa­mi­li­en­zen­trum (Quel­ler Str. 192a, 33649 Bie­le­feld) und dem Lei­ter Sven Borg­sen:

Mit dem Ich­tys Fa­mi­li­en­zen­trum be­steht ein Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trag in dem wir un­se­re Zu­sam­men­ar­beit schrift­lich ver­sie­gelt ha­ben. Das Fa­mi­li­en­zen­trum hat uns von An­fang an mit vie­len Spen­den für die Be­woh­ner und un­se­rer Spiel­stu­be un­ter­stützt. Es wur­den von den El­tern und den Er­ziehrIn­nen ge­spen­det: Spiel­sa­chen, Spie­le, Bü­cher, Klei­dung, Kin­der­wa­gen und vie­les mehr.

Im Fe­bru­ar wa­ren un­se­re Räum­lich­kei­ten für die Spiel­stu­be noch nicht be­zugs­fer­tig, Herr Borg­sen bot uns an, im an­gren­zen­den Ge­mein­de­amt an­fan­gen zu kön­nen. Ei­nen Mo­nat lang spiel­ten die Kin­der des Quar­tiers ge­mein­sam im Gar­ten des Fa­mi­li­en­zen­trums. Das wa­ren wich­ti­ge Be­geg­nun­gen für al­le Kin­der und die Er­zie­he­rIn­nen bei­der Ein­rich­tun­gen.

Auch im wei­te­ren Ver­lauf und im Auf­bau der Spiel­stu­be stand uns das Fa­mi­li­en­zen­trum je­der­zeit mit Rat und Tat zur Sei­te.

Des Wei­te­ren hat das Ich­tys Fa­mi­li­en­zen­trum Kin­der mit Han­di­cap aus dem Quar­tier auf­ge­nom­men. Dort wer­den sie op­ti­mal be­treut. Er­zie­he­rIn­nen und So­zi­al­ar­beit der AWO ar­bei­ten bei die­sen Fa­mi­li­en eng zu­sam­men.

Al­le An­ge­bo­te des Fa­mi­li­en­zen­trums ste­hen un­se­ren Be­woh­nern je­der­zeit of­fen. An die­ser Stel­le möch­ten wir die Zu­sam­men­ar­beit und den Aus­tausch wei­ter ver­tie­fen.

Seit Ju­ni die­ses Jah­res ar­bei­tet ein Be­woh­ner aus dem Quar­tier, der Er­zie­her wer­den will, als Ein-Eu­ro- Job­ber im Fa­mi­li­en­zen­trum mit. Er un­ter­stützt den Kü­chen­dienst und hilft bei der Es­sens­aus­ga­be.

Zu­sam­men­ar­beit mit dem Städ­ti­schen Kin­der­gar­ten Oberum­meln (Zirbelstr.1) und der Lei­tung Bri­git­te Gan­douz:

Im Städ­ti­schen Kin­der­gar­ten wur­de seit No­vem­ber 2015 viel für un­se­re Be­woh­ner ge­sam­melt und ge­spen­det. Haus­rat, Klei­dung und Mö­bel für un­se­re Ein­rich­tung ha­ben wir dan­kend an­ge­nom­men. Die El­tern­schaft und die Mit­ar­bei­te­rIn­nen des Kin­der­gar­tens zeig­ten sich sehr groß­zü­gig.

Wir be­ka­men sehr gu­te Ar­beits­ma­te­ria­li­en für un­se­re Spiel­stu­be. Au­ßer­dem vie­le gu­te Tipps und An­re­gun­gen für die ers­te Zeit in der Ar­beit mit Kin­dern aus Flücht­lings­fa­mi­li­en.

Ab Fe­bru­ar 2016 bis zum Au­gust konn­ten drei Vor­schul­kin­der in der Ster­nen­grup­pe op­ti­mal auf den Start in der Grund­schu­le vor­be­rei­tet wer­den. Für die­se Kin­der war je­der Mo­nat sehr wich­tig. Denn je bes­ser sie Deutsch konn­ten, um­so bes­ser konn­te der Start in die 1. Klas­se ge­lin­gen. Vie­len Dank an die­ser Stel­le an die Er­zie­he­rin Frau Ak­deniz und den Er­zie­her Herr Klei­ne aus der Ster­nen­grup­pe .

Ab März 2016 konn­ten dann glück­li­cher­wei­se auch wei­te­re Kin­der aus dem Quar­tier an­ge­mel­det und auf­ge­nom­men wer­den.

Au­ßer­dem be­steht auch mit die­sem Kin­der­gar­ten ein en­ger Aus­tausch mit un­se­rer Spiel­stu­be. Un­se­re Er­ziehrin­nen be­su­chen re­gel­mä­ßig mit den Kin­dern der Spiel­stu­be den groß­zü­gi­gen Spiel­platz des Kin­der­gar­tens Oberum­meln. Bei die­ser Ge­le­gen­heit kön­nen al­le Kin­der der Ein­rich­tun­gen un­be­schwert mit­ein­an­der in Kon­takt kom­men.

Zu­sam­men­ar­beit mit dem Kin­der­gar­ten Ra­vens­ber­ger Re­gen­bo­gen ( Er­pestr. 11) und der Lei­tung Frau San­dra Bröck­ling

Bei der Er­öff­nungs­fei­er für un­se­re Spiel­stu­be im Früh­jahr er­hiel­ten wir vie­le hoch­wer­ti­ge Bas­tel­ma­te­ria­li­en. Bei ei­nem Hos­pi­ta­ti­ons­be­such im Kin­der­gar­ten konn­ten wir vie­le An­re­gun­gen und Ide­en mit­neh­men. Frau Bröck­ling und ihr Team ste­hen uns im­mer als An­sprech­per­so­nen zur Sei­te.

Seit Sep­tem­ber die­ses Jah­res konn­te ein Be­woh­ner als Prak­ti­kant ver­mit­telt wer­den. Er kommt aus dem Iran und möch­te Er­zie­her wer­den. Er ar­bei­tet zur­zeit an ei­nem Thea­ter­pro­jekt im Kin­der­gar­ten mit.

Zu­sam­men­ar­beit mit der Ki­ta Gold­beck­chen (Bö­kel­str. 25, 33649 Bie­le­feld) und der Lei­tung Frau Chris­ti­na Mahn­ken

Von März bis zum Ju­li 2016 konn­te ein Vor­schul­kind aus dem Li­ba­non an­ge­mel­det wer­den. Hilf­reich war, dass der Fünf Jäh­ri­ge gut Eng­lisch sprach. In der Ki­ta Gol­beck­chen wird bi­lin­gu­al Eng­lisch und Deutsch er­zo­gen.

Im Ok­to­ber konn­te fer­ner ein Schü­ler­prak­ti­kum ver­mit­telt wer­den. Ei­ne Schü­le­rin die aus Af­gha­ni­stan stammt, kann ihr zwei Wö­chi­ges Prak­ti­kum in der Ki­ta Gold­beck­chen ab­sol­vie­ren.

 

Zu­sam­men­fas­send möch­ten wir uns als AWO Team sehr herz­lich bei al­len be­tei­lig­ten Kin­der­gär­ten, den Er­zie­her- und Er­zie­he­rin­nen, der El­tern­schaft und den Lei­tun­gen der Ein­rich­tun­gen ganz herz­lich für die gu­te Zu­sam­men­ar­beit be­dan­ken.

Im Na­men des AWO Teams

Ay­se­gül Kö­se

-So­zi­al­ar­bei­te­rin-

Schwer­punkt Kin­der­gar­ten­ar­beit